PSpice, Einführung in die Elektroniksimulation (Robert Heinemann)

Last browsed items

Users' reviews

Your contribution

In order to post your reviews, to rank a review or to send comments to the mailing-list, you need to log in.
If you have not yet created your account, please register.
In case of error or omission, please send us your feedback.

Robert Heinemann, PSpice Elektroniksimulation, Taschenbuch, Hanser Fachbuch, 2001, ISBN 3446216561

Gleich drei Eigenschaften machen dieses Buch und die mitgelieferte Software einzigartig in der PSPICELiteratur: Die amerikanischen Schaltzeichen der Originalsoftware sind durch europäische Schaltzeichen ersetzt. Die in der amerikanischen Originalsoftware verfügbaren Bauteile sind durch mehrere in Europa besonders verbreitete Transistortypen ergänzt. aktuelle Neuigkeiten zu PSPICE veröffentlicht und darüber hinaus häufig gestellte Fragen beantwortet, die ihm per email gestellt wurden: Robert.PSPICE.Heinemann@t-online.de Die professionelle Entwicklung elektronischer Schaltungen ist heute ohne computergestützte Nachbildung (Simulation) ihres Betriebsverhaltens nicht mehr denkbar. Dabei bestimmt PSPICE eindeutig den Industriestandard und ist bei Profis und Amateuren zum weltweit mit Abstand am meisten eingesetzten Simulationsprogramm auf WINDOWS- Plattform geworden.

Auf der CD, die diesem Buch beiliegt, befindet sich die zur Zeit neueste PSPICE-Studentenversion zur wahlweisen Nutzung der Schaltplaneditoren SCHEMATICS und CAPTURE. Damit ist die Simulation von Schaltungen mit bis zu 50 Bauteilen möglich. Alle Schaltungen des Buches wurden mit der Studentenversion simuliert. PSPICE ist kein Spielzeug und man erlernt es nicht mühelos, aber der PSPICE-Lehrgang in diesem Buch ist so konzipiert, daß Ihnen diese Mühe ein Höchstmaß an Vergnügen bereiten wird. Nachdem Sie den ersten Teil des Buches (Grundlagen) bewältigt haben, verfügen Sie bereits über alle Voraussetzungen, um selbstständig elektronische Schaltungen zu untersuchen und dabei die Faszination zu erleben, die vom computergestützten Schaltungsentwurf ausgeht.

Related discussions

Bookmark or share